Endlich

Hochtourig

290 Kilometer durch den tschechischen Egergraben und über den Erzgebirgskamm:
Ein einzigartiger Ritt auf der erzgebirgischen Pultscholle!

 

Endlich! Seit 26. April 2019 läuft die Stoneman Miriquidi Road-Saison 2019.

4.900 Höhenmeter, 13 giftige Rampen zwischen jahrhundertealter Bergbautradition und dem anstachelnden Leistungssportvermächtnis des Erzgebirges – das ist der Stoneman Miriquidi Road.

Er ist das neue A und O für Rennrad-Fans: A wie Altenberg, O wie Oberwiesenthal. Diese einmalige Strecke treibt jedem Rennrad-Fahrer das Laktat in die Beine und den Puls ans Limit.

Stoneman Miriquidi Road Rennrad Strecke
Stoneman Miriquidi Road Rennrad Erzgebirge Altenberg Zinnwald
Stoneman Miriquidi Road Rennrad Erzgebirge
Stoneman Miriquidi Road Rennrad Erzgebirge

Auf drei ausgeglichenen Etappen führt der Stoneman Miriquidi Road über Altenberg, einer der wichtigsten Talentschmieden Wintersportdeutschlands, nach Zinnwald-Georgenfeld.

Vorbei am 869 Meter hohen Stürmer geht es auf feinen Asphaltstraßen hinab entlang des Egertals.

Richtung Oberwiesenthal muss der Königsanstieg, der 1.244 Meter hohe Klínovec (Keilberg) erklommen werden.

Auf diesem Abschnitt passiert die Rennradstrecke die kultigen Checkpunkte Klínovec, Fichtelberg (1.214 m) und Bärenstein (897 m) des legendären Stoneman Miriquidi Mountainbike-Abenteuers. Vorbei am Checkpoint Holzhau, wo Stoneman-Messenger Robert Petzold sagenhafte 22.622 Höhenmeter in 24 Stunden abgespult und an der teilweise 18 Prozent steilen Rampe einen neuen Weltrekord aufgestellt hat, geht es wieder zurück nach Altenberg.

Stoneman Miriquidi Road Rennrad Erzgebirge
Stoneman Miriquidi Road Rennrad Erzgebirge
Stoneman Miriquidi Road Rennrad Erzgebirge

  Heute sind mindestens 20 Starter auf dem Stoneman Miriquidi Road unterwegs.

823

offizielle Finisher

880

offizielle Fahrten

926 Starter


Du hast Fragen rund um Dein Stoneman Miriquidi Road-Erlebnis?
Kontaktier uns gern – bei Facebook, per E-Mail oder Telefon.

Stoneman Miriquidi Road-Saison 2019: 26. April bis 3. November

Es war intensiv, anspruchsvoll und sehr schön. Viel Natur, viele Aussichten, viele kleine Straßen, landschaftsmäßig sehr, sehr toll – die Streckenplaner haben sich richtig Mühe gegeben. Echt zu empfehlen. Ich will 2018 auf jeden Fall noch einmal fahren.
Michael R. · 6/2018 · Gold

SMQr-Mountainscape
2 Länder, 13 Stiche, 4.900 Höhenmeter
Stoneman Miriquidi Road: Das neue A und O für Rennrad-Fans.
Starterpaket reservieren